Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildungsarbeit an Hochschulen

Bildungsarbeit an Hochschulen

Aktuelles

Bildungsmodule für eine sozial-gerechte Modeindustrie

Cover Bildungsmodule 2019

Blog: Modefairarbeiten.de

Blog Mode fair arbeiten

Fact-Sheets

Factsheets

 

 

Jeans-Recycling der Marke Mud JeansJeans-Recycling der Marke Mud JeansIm Juli 2019 waren wir auf der Neonyt in Berlin, eine der weltweit größten Messen für nachhaltige Mode. Die Messe findet bereits seit zehn Jahren statt und erfährt stetig mehr Aufmerksamkeit. Im Juli präsentierten 170 Aussteller_innen ihre neuen Kollektionen für das kommende Jahr und setzten innovative Materialien und Techniken imposant in Szene.

Auf den Panels ging es um heißdiskutierte Themen wie Mikroplastik und alternative Konsumformen wie z.B. verschiedene Leihkonzepte. Gemeinsam mit einer Studierendengruppe aus Leipzig sind wir über die Messe flaniert und haben uns von verschiedenen Marken zum Beispiel über das Recyceln von Jeans und Bekleidung aus PET-Flaschen informieren lassen.

Wir hatten zwei inspirierende Tage voller neuer Bekanntschaften und konstruktiver Gespräche - doch der Höhepunkt der Messe war unser Vortrag im Rahmen der PREPEEK. Die PREPEEK ist ein Konzept, das Influencer_innen und anderen Medienschaffenden die Möglichkeit gibt, ausgewählte Teile der ausstellenden Marken anzuprobieren und sich bereits vor der Herausgabe der Kollektion mit ihnen ablichten zu lassen. In entspannter Atmosphäre kann man hier zusammenkommen, sich ein Getränk nehmen und über die neuesten Geschehnisse in der nachhaltigen Modewelt austauschen.

Aika Fischbeck und Thekla Wilkening im Gespräch mit dem interessierten Publikum. Foto: © Liz Bernatzek Aika Fischbeck und Thekla Wilkening im Gespräch mit dem interessierten Publikum. Foto: © Liz Bernatzek In dieser gemütlichen Umgebung sprachen wir zusammen mit Thekla Wilkening (Organisatorin der PREPEEK und tätig beim Bekleidungs-Leihservice STAY AWHILE) über unsere Bildungsarbeit an Hochschulen, die Entwicklung des Gebäude- und Brandschutzabkommens ACCORD in Bangladesch, verschiedene Gesetzesforderungen zu unternehmerischer Sorgfaltspflicht und die Kehrseite von Second Hand Bekleidung. Der Vortrag entwickelte sich dank vieler Fragen und Wortmeldungen sehr dynamisch und interaktiv.

Bei der Verleihung der Spitzen NadelSpitzen Nadel vom Netzwerk INKOTA wurden Aktionen gewürdigt die öffentlichkeitswirksam die Schattenseite der Modewelt ins Blickfeld rücken. Neben der Petition #fairbylaw zur unternehmerischen Sorgfaltspflicht und der offenen Nähwerkstatt Kabutze Greifswald, konnten die Regionalgruppen der Kampagne für Saubere Kleidung für die Aktion Turn Around H&M ebenso eine der drei Trophäen einheimsen. Bei der Aktion wurde bundesweit vor H&M Filialen demonstriert – auch FEMNET demonstrierte mit Unterstützer_innen vor der Bonner H&M Filiale.

 

Kontakt

Spenden

Newsletter

facebook