Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bildungsarbeit an Hochschulen

Bildungsarbeit an Hochschulen

Guten Tag!

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Konferenz 'SEWlutions für die Zukunft der Bekleidungsindustrie? Menschenrechte und Maschinen'

Eine Anmeldung ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr möglich. Anmeldeschluss war der 15.10.2018.

Die Dokumentation der Konferenz veröffnetlichen wir nach der Veranstaltung auf diesem Bereich unserer Website.

Vielen Dank.

SEWLUTIONS-BannerDie FEMNET-Konferenz im November 2018 thematisiert Fragen zur Zukunft von Nachhaltigkeit in der Bekleidungsbranche:

Wie sieht die Modeindustrie im Jahr 2030 aus? Wie werden sich Arbeitswelten durch Automatisierung und Digitalisierung bis dahin verändern? Welche Auswirkungen wird das auf die heutigen so genannten „Billiglohnländer“ haben? Welche Chancen und Risiken bergen diese Entwicklungen für Fragen würdiger Arbeit in globalen Zulieferketten?

Im Fokus der Konferenz steht insbesondere die Frage, wie eine sozial und ökologisch nachhaltige Gestaltung der zukünftigen Umbrüche und Veränderungen möglich ist.

Die Konferenz

  • richtet sich an Studierende und Lehrende aus Mode- und Wirtschaftsstudiengängen, die sich für Ansätze von Unternehmensverantwortung, sozialer Nachhaltigkeit und pluraler Ökonomik interessieren
  • vereint Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops zu aktuellen Themen
  • gibt den Hochschulen Raum, ihre Aktivitäten und Projekte zu Unternehmensverantwortung zu präsentieren
  • ermöglicht Austausch und Vernetzung
  • Eindrücke der Konferenz 2016

Das Wichtigste in Kürze:

Wann?
15./16. November 2018
Donnerstag 10 – 18 Uhr, abends Preisverleihung „Let’s change the Fashion System“
Freitag 8.30 – 15.30 Uhr

Wo?
Hamburg, Rudolf-Steiner-Haus

Wer?
Studierende und Dozent_innen von Mode- und Wirtschaftsstudiengängen treffen Vertreter_innen aus Unternehmen Politik und Wissenschaft
ca. 150 Personen

Kosten?
40€ voller Beitrag / 20€ ermäßigter Beitrag (Programm & Verpflegung);
Anreise & Übernachtung auf eigene Kosten

Programm

Anmeldung (Anmeldeschluss ist der 15.10.2018)

Das laufend aktualisierte Tagungsprogramm bietet Ihnen eine Übersicht über die Inhalte und Themenvielfalt.

         

Gefördert durch:

Die Konferenz wird gefördert durch:

Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, die Rosa Luxemburg Stiftung und die Norddeutsche Stiftung Umwelt und Entwicklung aus Erträgen der Lotterie "BINGO! Die Umweltlotterie"

Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und EntwicklungRosa Luxemburg StiftungNorddeutsche Stiftung Umwelt und EntwicklungLotterie "BINGO! Die Umweltlotterie"

Kontakt

Spenden

Newsletter

facebook